Infoabend in der Innung und den Schulungsräumen 2022

Zum Berufsinfoabend waren alle neuen Azubis/innen mit Eltern und Betrieben in die Innung eingeladen. Es waren viele gekommen und hatten auch reges Interesse gezeigt.

Wir sind froh, dass sie da sind.

Ausbildung statt Studium, so macht Lernen Spaß

Ein Gesellenbrief im Handwerk ist die beste Arbeitslosenversicherung

Ohne Strom ist nix los, dass weiß inzwischen jeder.

Ihr könnt dazu beitragen, dass unsere Zukunft mit Energie gesichert ist.

Bewerbt euch im Elektrohandwerk.

Mehr erfahren
Freisprechung 2022
In einer kleinen Feierstunde ehrten Obermeister Martin Strobl (r.) und HWK-Präsident Michael Bissert (l.) mit (v.l.) Jonas Lang, Joachim Kretzschmar und Thomas Herberich die prüfungsbesten Gesellen des Elektro-Hand-werks. Foto: Rudi Merkl

Der Gesellenbrief ist die beste Arbeitslosenversicherung

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Elektroinnung zeichneten Obermeis-ter Martin Strobl und Handwerkskammer-Präsident Michael Bissert die drei besten Gesellen des Jahrgangs aus.

Mehr erfahren
Neue Vorstandschaft

Die neue Vorstandschaft der Würzburger Elektro-Innung (v.l.): Oliver Völker, Matthias Sondheimer, Sebastian Seynstahl (1.Stv. Obermeister), Claudia Polik, Christoph Baumeister, Verena Eck (2.Stv. Obermeisterin), Andreas Fiedler, Martin Schauer und Obermeister Martin Strobl. ( auf dem Bild fehlt Christine Beck-Meidt)                   Foto: Rudi Merkl

 

Verabschiedung nach mehr als 20 Jahren im Vorstand

Michael Löther hört nach mehr als 20 Jahre Mitarbeit im Vorstand auf. Er war in dieser Zeit fast 10 Jahre Kassenwart und für die Finanzen zuständig. Er wurde für seine Tätigkeit bereits vor einiger Zeit mit der silbernen Ehrennadel des bayerischen Verbandes ausgezeichnet.

Ehrung für Raimund Pfeiffer
Raimund Pfeiffer bei der Übergabe der Ehrenurkunde (Bild: Rudi Merkl)

Ehrung für Raimund Pfeiffer

Bei der Jahreshauptversammlung wurde Raimund Pfeiffer auf Vorschlag des Vorstandes zum Ehrenmitglied ernannt. Die Auszeichnung bekam er für über 35 Jahre ehrenamtliche Arbeit in der Innung.

Ehrung für viele Jahre Tätigkeit als Sachverständiger

Ehrung ehemaliger Sachverständiger (v. l.): Wolfgang Bauer, stv. Leiter des Geschäftsbereichs Recht und Organisation der Handwerkskammer für Unterfranken, Rainer Scherg, Elektromeister aus Großrinderfeld, und Michael Bissert, Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken

Macher-Tag ( Das Handwerk erleben und entdecken )
Hoher Besuch am Macher-Tag bei uns in der Geschäftsstelle. (vl. Andrea Sitzmann HWK, Michael Bissert, Präsident der HWK, Martin Strobl Obermeister, Ludwig Paul Hauptgeschäftsführer HWK )

Der Macher-Tag am 5.03.2022 fand im Bildungszentrum der Handwerkskammer in Würzburg statt. Ziel war es die Vielfalt des Handwderks zu entdecken und verschiedene Handwerksberufe in der Praxis selbst auszuprobieren. Der erste Macher-Tag ist eine neue Plattform um Informationen aus erster Hand über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten im Handwerk zu sammeln.

Verabschiedung von Herrn Moedebeck in den wohlverdienten Ruhestand
OM Martin Strobl übergibt zum Abschied ein Geschenk der Innung zum Ausscheiden von Herrn Norbert Moedebeck.

Wir bedanken uns herzlich für die von ihm geleistete Arbeit und sein Engagement über viele Jahre Mitarbeit in den verschiedenen Ausschüssen und Gremien.

Er hat sich seinen Ruhestand verdient und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.

Herzliche Glückwünsche zum runden Geburtstag
OM Martin Strobl gratuliert im Namen der Innung Frau Birgit Beckmann zum Ehrentag ( in Einhaltung der Hygienevorschriften 2G )

Herzliche Glückwünsche zum runden Geburtstag

Zum runden Geburtstag gratuliert das Team der Elektroinnung herzlichst und wünscht alles Gute.

Ehrenamtstag der HWK Unterfranken 2021
(von links): Michael Löther wurde für seine lange Mitgliedschaft im Vorstand und als Kassenwart geehrt. Raimund Pfeiffer wurde für mehr als 30 Jahre im Gesellenprüfungsausschuss gewürdigt.( Bild: Rudi Merkl )

Am Ehrenamtstag der HWK wurden zwei verdiente Mitglieder unserer Vorstandschaft für ihr langjähriges Engagement im Ehrenamt gewürdigt.

Raimund Pfeiffer erhielt das goldene Siegel der HWK für seine Arbeit im Gesellenprüfungsausschuss. Michael Löther erhielt die Ehrenurkunde für sein Mitwirken im Vorstand.

Die Feierlichkeiten fanden in den Mainfrankensälen in Veitshöchheim statt. 

Ehrung der Innungsbesten im kleinsten Kreis während Corona
Ehrung über den Dächern von Würzburg (v.l.): HWK-Präsident Walter Heußlein, Oliver Veeh ( Fa. Beck ), Christian Röder ( Fa. Beck ), Leonhard Schraut (Fa. Beck--Automation, Bundessieger), Christian Stüfen ( Fa. Pfeuffer ), Jonas Maag ( Fa. Schenek ), Markus Kiefel ( Fa. Paul Müller ) und Stefan Rothaug ( Fa. Götz )sowie Obermeister Martin Strobl. ( Foto: Rudi Merk )

 

Nachwuchs ist der wichtigste Rohstoff für das Handwerk

Elektroinnung Würzburg zeichnet die besten Gesellen in einer kleinen Feierstunde aus.

Würzburg (rm). Seit Jahren ist die Innung für Elektro- und Informationstechnik Würzburg für ihre Freisprechungsfeiern weit über Würzburgs Grenzen hinaus bekannt. In Regel geben sich zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft auf der Festung Marienberg im Rahmen einer Feierstunde ein Stelldichein und würdigen mit Grußworten die erbrachten Leistungen der Junghandwerkerinnen und Junghandwerker. Nicht aber so in Corona-Zeiten!

Nachdem 2020 Corona bedingt zwei Freisprechungsfeiern ausfallen mussten, war es für Innungsobermeister Martin Strobl jetzt zu Ostern an der Zeit, noch schnell die sechs besten Gesellen aus 2020 und 2021 und einen Bundessieger zu ehren. Möglich gemacht hatte dies auch die Handwerkskammer für Unterfranken, die unter strengsten Hygienevorgaben die Räumlichkeit in der Akademie für Unternehmensführung zur Verfügung gestellt hatte. Mit FFP2-Maske und maximalen Sicherheitsabstand begrüßte dort Obermeister Strobl die neuen Gesellen und auch Walter Heußlein den Präsidenten der Handwerkskammer für Unterfranken.

Zusammen mit dem Präsidenten hob Martin Strobl hervor unter welch schwierigen Bedingungen im zurückliegenden Jahr Ausbildungen begonnen und eben auch abgeschlossen werden mussten. Viele Bereiche waren aufgrund staatlicher Maßnahmen wochen- und monatelang stillgelegt, Berufsschule und überbetriebliche Ausbildung mussten verschoben werden. „Auch auf Ihre Prüfungen hatte sich die Corona-Pandemie ausgewirkt. Und doch haben Sie diese ab-gelegt und sogar mit Bestleistungen gemeistert", betonte Heußlein.

„Gerade als Elektrohandwerkerinnen und -handwerker sind Sie Spezialisten für innovative und nachhaltige Lösungen in vielen Branchen und mit dem Gesellenbrief haben Sie jetzt zahl-reiche Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln", so der Kammerpräsident weiter. „Als beste Absolventen Ihres Jahrgangs sind Sie aber auch wichtige Vorbilder für andere Auszubildende und junge Menschen, die vielleicht den Schritt ins Handwerk gehen wollen!"

Zusammenfassend lobten Heußlein und Strobl den frischgebackenen Berufsnachwuchs als den wichtigsten Rohstoff, den es im Handwerk gibt. Außerdem ergänzte der HWK-Präsident, dass gerade das zurückliegende Jahr deutlich gezeigt habe, dass Handwerker in vielen Berei-chen gebraucht werden, ja, dass sie auf „neudeutsch" systemrelevant seien. (Bild und Text: Rudi Merkl)

weitere Bilder der Ehrungen
Innungsversammlung 2021
Die Zeiten sind ungewohnt und ungewiss. Niemand weiß wie es weitergeht und wie lange es dauert. Die Kolleginnen und Kollegen müssen mit schwierigen Situationen fertig werden. Ich wünsche Ihnen, dass Sie alles möglichst gut überstehen und dass Sie, Ihre Familien und Mitarbeiter gesund bleiben.

Auf Grund der Coronakrise und des geltenden Hygieneschutzgesetzes haben wir beschlossen die Innungsversammlung im November im kleinen Rahmen abzuhalten.

Der Termin ist der 10.11.2021 und wird nur im Penthouse stattfinden. Der gemeinsame Stehempfang in den Innungsräumen entfällt.  

Wir werden die Neuwahlen in der Jahreshauptversammlung im April 2022  nachholen.

Über die weiteren Entwicklungen werden wir Sie auf dem Laufenden halten.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie gesund bleiben und die ungewisse Zeit gut überstehen.

 

Unterfränkischer Bundessieger 2020

stolzer Bundessieger aus Unterfranken 2020

Elektroniker, Fachrichtung Automatisierungstechnik: Leonhard Schraut, Würzburg Ausbildungsbetrieb: Beck Automation GmbH, Würzburg ( Bild:HWK Ufr )

Aus-und Weiterbildung im E-Handwerk

Erfreuliche Zuwächse in allen Bereichen

Vorstellung des neuen e-Porsche
im Bild: Interessenten und OM Martin Strobl ( Bild: Linda Halm )

Im Porschezentrum Würzburg wurde der neue Porsche TAYCAN vorgestellt. Er fährt 100%ig mit Strom. Deshalb wurden die WVV und die Elektroinnung Würzburg als Partner für die Erstellung der Infrastruktur eingeladen. Die Fragen der interessierten Gäste wurden von Mitarbeitern der WVV und mir beantwortet und so konnten wir die Bedeutung des Elektrohandwerks hervorheben.

Meisterfeier 2019

Am 06.12.19 fand in den Mainfrankensälen Veitshöchheim die Meisterfeier der Handwerkskammer Unterfranken statt. Dr. Markus Söder war als Ehrengast geladen und übergab auch die Meisterpreise der bayerischen Staatsregierung. Es wurden insgesamt 274 Meisterbriefe verliehen. Im Elektrotechnikerhandwerk wurden 34 Meisterbriefe vergeben.

Weitere Bilder
Hohe Auszeichnungen für Innungsmitglieder
vl: Peter Herbst, Christian Knittel, Martin Strobl und Franz Josef Page

Hohe Ehrungen am 1. Ehrenamtstag der HWK Unterfranken in den Mainfrankensäle in Veitshöchheim. Für 30 Jahre im Gesellenprüfungsausschuss wurden Peter Herbst und Martin Strobl mit dem Goldenen Siegel der HWK ausgezeichnet. Geehrt wurden auch Franz Josef Page mit dem Goldenen Meisterbrief für 40 Jahre und Christain Knittel für 50 Jahre.( Bilder Rudi Merkl)

Einweihung der E-Tankstelle am HWK-Bildungszentrum
Einweihung E-Tankstelle: Bild v.l. Ludwig Paul, Bernd Bratek, Walter Heußlein, Martin Strobl und Gottfried Baumgartner (Bild:HWK)

Besitzer von Elektroautos können ab sofort eine E-Ladestation am Bildungszentrum der Handwerkskammer für Unterfranken in Würzburg nutzen. Die Stromtankstelle wurde von der Würzburger Verkehrs- und Versorgungs GmbH (WVV) in enger Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer für Unterfranken umgesetzt und Anfang September offiziell eröffnet. Mit im Boot ist auch die Innung für Elektro-und Informationstechnik, die Schulungen im Bereich der E-Mobilität durchführt und zum E-Fachbetrieb ausbildet. Eine gute Gelegenheit während des Besuchs der Bildungsstätte sein E-Auto zu laden.

Ehrung für Ausbildungsleiter Rainer Scherg ( 30 Jahre in Innung)
AL Rainer Scherg freut sich über Ehrung und auch über die Genusskiste.

Eine besondere Ehrung gab es für unseren Ausbildungsleiter Rainer Scherg. Er ist am 01.06.19 genau 30 Jahre bei der Innung beschäftigt und war und ist maßgeblich an der Entwicklung unseres Kurswesens beteitigt. Für seinen Einsatz auch über das normale Maß hinaus danke ich ihm auch im Namen des Vorstandes und der Mitarbeiter herzlich und wünsche ihm noch weitere Jahre diesen Tatendrang.

Fronleichnamsprozession 2019
Franz Josef Page und OM Martin Strobl wechselten sich beim Tragen unserer Fahne ab.

Am 20.06.19 fand die Fronleichnamsprozession in Würzburg statt. Viele Vereine, Verbände und Innungen nahmen daran teil.

Nach einem Gottesdienst im Dom pilgerten die Gruppierungen durch die Innenstadt. Es waren bewegende Momente für alle Teilnehmer.

Freisprechungsfeier 2019
weitere Bilder
Viele Ehrengäste waren da, um den Junggesellen ihre Wertschätzung zu erweisen und ihnen alles Gute zu wünschen

Volles Haus bei unserer Freisprechungsfeier der Innung für Elektro-und Informationstechnik Würzburg auf der Festung Marienberg.

Auf die freigesprochenen Junghandwerker wartet eine spannende Zukunft mit enormen Berufschancen. Wir arbeiten in einem Handwerk, das nie zu ersetzen ist.

weitere Bilder zum Download
Der glückliche Gewinner unseres Preisausschreibens
Übergabe des Preises. Sebastian hat ein Apple iPad gewonnen und war sichtlich glücklich. (Bild: Rudi Merkl)

Der glückliche Gewinner unseres Preisausschreibens am Branchentag am Stand der KHS Würzburg auf der LGS 2018 ist ermittelt.

Unter juristischer Aufsicht durch die Kanzlei Ulbrich & Kollegen wurde Sebastian Vogt aus Schwarzach unter vielen abgegebenen Losen gezogen.

 

Zur Erinnerung

Am 20.07.18 veranstalteten wir unseren Elektro Branchentag auf dem Gelände der Landesgartenschau am Stand der Kreishandwerkerschaft Würzburg. Wir konnten mit Unterstützung der Presse und TV Mainfranken überregional auf die Problematik des Fachkräfte- und Auszubildenden/innenmangels aufmerksam machen.

 

 

Elektrotechnik Müller--60 Jahre Betriebsjubiläum
Bild von links: Frau Müller, Herr Müller, OM Martin Strobl

Herzlichen Glückwunsch an die Firma Elektrotechnik Müller in Geiselwind. Sie feierten kürzlich ihr 60-jähriges Betriebsjubiläum. Dafür alles Gute für die Zukunft.

Die Firma wird jetzt in nächster Generation durch das Ehepaar Müller-Kern geführt.

Einweisung in intelligente Zähler
Bild von links: Klaus Ott, AL Rainer Scherg, OM Martin Strobl

Herr Klaus Ott (von Lingg&Janke) hat an eHz Zählern verschiedener Hersteller einen Unterweisungskurs in der Innung gehalten. Es hat eine Gruppe Elektromeister teilgenommen, um den Umgang und die Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Modelle darzustellen. Es wird sich in Zukunft einiges ändern.

 

Ehrung Gerhard Ebner
Gerhard Ebner wird bei unserer Herbstversammlung der goldene Meisterbrief und das goldene Siegel der HWK überreicht.

Eine große Ehrung für Gerhard Ebner für 40 Jahre Meisterbrief. Ausserdem ist er über 40 Jahre für unsere Innung tätig gewesen. Er hat die Informationstechnik maßgeblich mitgestaltet. Er war auch im Bundesverband aktiv und hat auch dort viel bewegt. Ihm gilt mein ganzer Respekt.

Goldene Meisterbriefe ( Artikel in der Mainpost )

Am 28.03.19 habe ich noch weitere Goldene Meisterbriefe an verdiente Meister übergeben, die an unserer Feier letztes Jahr im September nicht teilnehmen konnten.

zu den Geehrten
Verdiente Ausbilder ( Artikel HWK Ufr )
Unsere Geehrte Claudia Polik in der Mitte des Bildes. Sie kann stolz auf sich sein...

Elf Ehrungen für Verdienste um die Ausbildung

Insgesamt zeichnete die Handwerkskammer elf verdiente Ausbilderinnen und Ausbilder aus verschiedenen Berufen aus. Jeder einzelne von ihnen hat über die Jahre zahlreiche junge Menschen beim Start ins Berufsleben begleitet. Dabei haben sich die verdienten Ausbilder in vielen Fällen auch für schwächere Jugendliche eingesetzt und sich oftmals über den Berufsalltag hinaus im Ehrenamt um die Ausbildung junger Menschen verdient gemacht.

Ehrung Kammersieger ( Artikel HWK-Ufr )
Bild von links: Hauptgeschäftsführer HWK Ludwig Paul, Leon Polik, Kammerpräsident Walter Heußlein

Leon Polik setzte sich gegen die Besten aus den unterfränkischen Innungsbezirken durch. Er wurde bei der Firma Beck Elektrotechnik GmbH Würzburg ausgebildet.

PLW Leistungswettbewerb in Aschaffenburg ( Artikel HWK-Ufr )
Unser Sieger nach getaner Arbeit. Leon Polik hat sich super geschlagen. Ich war mächtig stolz.

Prüfungsort für den PLW ist die Elektroinnung in Aschaffenburg.

Branchentag auf der LGS 2018 in Würzburg ( Artikel HWK-Ufr )
©Rudi MerklWie abwechslungsreich das Elektrohandwerk sein kann ließen sich (v.l.) HWK-Hauptgeschäftsführer Ludwig Paul, Kreishandwerksmeister Josef Hofmann, Elektro-Obermeister Martin Strobl und HWK-Präsident Walter Heußlein am Branchentag von Ausbilder Sven Wagner vorführen

Elektroniker informierten auf Landesgartenschau

Kaum jemand kann sich heute noch vorstellen, dass Strom in unseren Häusern und Wohnungen nicht immer selbstverständlich war. Wir sind verwöhnt und sind es gewohnt, dass sich auf Knopfdruck das Garagentor öffnet oder von unterwegs über Smarttechnik die Heizung aktiviert und die Rollläden geöffnet oder geschlossen werden. Keine Frage: Berufe im Elektrohandwerk sind Berufe mit Zukunft, in denen Fachkräfte gesucht sind und beste Chancen haben. Um auf Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Elektrohandwerk aufmerksam zu machen, organisierte die Elektroinnung Würzburg im Juli den "Branchentag Elektro" auf der Landesgartenschau in Würzburg. "Mit dieser Aktion wollten wir zum einen auf den allgemeinen Fachkräftemangel hinweisen und zum anderen aufzeigen, wie vielfältig und zukunftsorientiert elektrotechnische Berufe sein können", berichtet Martin Strobl, der Obermeister der Elektroinnung Würzburg. Alles in allem waren die Vertreter der Elektroinnung mit ihrem Branchentag recht zufrieden. Innungsobermeister Martin Strobl spricht in diesem Zusammenhang von etwas über 500 Besuchern, die sich - über den ganzen Tag verteilt – über das Elektrohandwerk informierten.

Handwerkermarsch zum Kiliansdom (Artikel der Diözese Würzburg)
Weihbischof Ulrich Boom beim Kiliani-Tag der Handwerker mit Marc Heer, Martin Strobl, Norbert Moedebeck und Reinhard Rath.

Engagement für Gerechtigkeit und Frieden am 11.07.18

Würzburg (POW) Die Frage nach der Gerechtigkeit hat Weihbischof Ulrich Boom beim Kiliani-Tag der Handwerker und Arbeitnehmer in den Mittelpunkt gestellt. „Entscheidend ist, dass es gerecht zugeht. Denn wo keine Gerechtigkeit herrscht, ist der Arbeitsfriede gefährdet“, sagte er am Dienstagabend, 10. Juli, bei seiner Predigt im Würzburger Kiliansdom. An dem Pontifikalgottesdienst nahmen rund 600 Handwerker, Arbeitnehmer wie Arbeitgeber sowie Mitglieder von Betriebs- und Personalräten, von Mitarbeitervertretungen, Kolpingsfamilien, des Verbands der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung (KKV) und der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) teil. Rund 40 Fahnenabordnungen der beteiligten Handwerker und Verbände zogen vor dem Gottesdienst vom Vierröhrenbrunnen zum Dom und verliehen der Feier einen besonderen Rahmen.„Die Stimmung war super“, sagte Martin Strobl, Obermeister der Innung für Elektro- und Informationstechnik Würzburg. Der Weihbischof habe in seiner Predigt eine bodenständige und sehr realistische Position eingenommen. „Er hat aus dem realen Leben berichtet und die Situation, die dort herrscht, erkannt.“ Die Innung sei seit rund 30 Jahren bei der Kiliani-Wallfahrtswoche mit dabei, ergänzte Norbert Moedebeck, Ausbilder bei der Innung.