Willkommen bei der Innung für Elektro- und Informationstechnik Würzburg.

INFO

Wichtige Information an alle ausbildenden Betriebe

Es werden nach Stand der Dinge bis mindestens Ende Mai alle ÜLU-Maßnahmen abgesagt. Unsere Schulungsstätte wird nur für absolut prüfungsrelevante Kurse geöffnet. Das bedeutet die Meisterschüler/innen, die jetzt im Juli ihre Prüfungen ablegen und auch die Gesellenprüfung Teil 2. Die Termine werden neu geplant, wenn wieder alle Kursmaßnahmen erlaubt sind. Unser Innungsteam wird auch den August für die ÜLU Kurse nutzen. So können wir die verlorene Zeit etwas einholen und die Ausbildung weiter gut unterstützen. Wir werden Sie über alle Änderungen auf dem Laufenden halten. BITTE WEITER DURCHHALTEN UND GESUND BLEIBEN.

Neue Informationen

Die neuen GP Prüfungstermine finden Sie unter Aktuelles & Info in Termine Gesellenprüfung 20/21.

Bitte unbedingt lesen!!!!!

 

 

 

+++ Corona-News +++ Elektrohandwerk

Elektrohandwerke laut Bundesministerium des Innern systemrelevant

Um Klarheit in Bezug auf die Bewegungsfreiheit elektrohandwerklicher Betriebe im Falle von Ausgangssperren zu haben, hat der ZVEH zwei Bundesministerien um behördliche Bestätigung gebeten, dass die Elektrohandwerke als Dienstleister Teil der sogenannten „Kritischen Infrastruktur“ und damit systemrelevant sind. Nun kam eine positive Rückmeldung aus Berlin.

(Bild: ZVEH)

Mit ihrer Arbeit tragen die vom Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) vertretenen Innungsfachbetriebe zur Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit von Anlagen im Bereich der Energieversorgung, der Netzwerk- und Kommunikationstechnik wie auch der Sicherheitstechnik bei. Sie sind zuständig, wenn es zum Beispiel um die Behebung von Fehlern in elektrischen Anlagen, um Stromausfälle, den Ausfall von Informationstechnik oder Netzwerk- und Kommunikationsverbindungen oder auch Probleme in Brandmelde- und Einbruchschutzanlagen oder Produktionsbetrieben geht. Damit gewährleisten elektrohandwerkliche Betriebe, dass Betreiber „Kritischer Infrastrukturen“ (KRITIS) wie Krankenhäuser, Alten¬ und Pflegeheime, öffentliche Verwaltungen, aber auch Bundes- und Feuerwehr auch in Krisenzeiten wie der aktuellen Corona-Pandemie in technischer Hinsicht störungsfrei ihren Aufgaben nachgehen und ein Notfallmanagement gewährleisten können. Den Elektrohandwerken kommt somit in Krisenzeiten eine wichtige Bedeutung zu.

Um für den Fall bundesweiter Ausgangssperren gewappnet zu sein und den Betrieben bei gebietsbezogenen Ausgangs- und Zugangssperren Klarheit in Bezug auf die Bewegungsfreiheit des Personals zu geben, hat der ZVEH das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat angeschrieben und um behördliche Bestätigung gebeten, dass die Elektrohandwerke als Dienstleister Teil der sogenannten „KRITIS“ und damit systemrelevant sind.

Ministerium stuft E-Handwerke als systemrelevant ein
Auf diese Anfragen hin erhielt der ZVEH am heutigen Dienstag (31.) die Rückmeldung vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Das Ministerium erklärt darin, dass die Aufrechterhaltung des Gesundheitssystems und die Versorgung der Bevölkerung mit kritischen Dienstleistungen durch die Gewährleistung der Funktionsfähigkeit systemrelevanter Einrichtungen und Betriebe in der derzeitigen Situation oberste Priorität besäße. Dabei zählt das Ministerium die E-Handwerksunternehmen zu den systemrelevanten Einrichtungen und Betrieben. Begründet wird diese Einordnung damit, dass in den Aufgabenbereich elektrohandwerklicher Betriebe Dienstleistungen fallen, die zur Aufrechterhaltung der jeweiligen kritischen Dienstleistungen (wie z. B. Energieversorgung) notwendig sind.

Nächster Schritt: Kontaktaufnahme mit den Landesregierungen
Für das weitere Vorgehen empfiehlt das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, sich an die jeweiligen Landesregierungen zu wenden, da für Betreiber „Kritischer Infrastrukturen“ Sonderregelungen gelten, die Auswirkungen auf weitere systemrelevante Einrichtungen und Betriebe haben. So besteht nach Auskunft des Ministeriums zum Beispiel vielfach die Möglichkeit für Schlüsselpersonal aus KRITIS- und systemrelevanten Einrichtungen, Kinder weiterhin in Kindergärten und Schulen betreuen zu lassen.

Der ZVEH, der sich mit Nachdruck für eine offizielle Bestätigung der Elektrohandwerke als systemrelevante Institution eingesetzt hatte, bewertet diese Antwort als Erfolg und empfiehlt nun den zwölf im Verband organisierten Landesinnungsverbänden, sich bezüglich einer offiziellen Bestätigung durch die jeweilige Landesregierung schnellstmöglich mit den zuständigen Ministerien auf Landesebene in Verbindung zu setzen, um auch hier Klarheit für die Betriebe in den 16 Bundesländern zu schaffen.

 

Wir richten uns in unserer Schulungsstätte nach den Anordnungen der örtlichen Behörden und der Handwerkskammer für Unterfranken,

um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern!

 

 

Unsere Webseite wird kontinuierlich erweitert. Bitte bleiben Sie auf dem Laufenden und schauen Sie öfters vorbei.

Bitte nutzen Sie unser Kursangebot, es ist für Sie eine Bereicherung an Erfahrung und Wissen!

Unsere Innung

Die Innung für Elektro- und Informationstechnik Würzburg ist eine Berufsorganisation im Elektrohandwerk. Das Gebiet der Innung Würzburg umfasst die Stadt Würzburg, sowie die Landkreise Würzburg, Kitzingen und Main-Spessart.

Unser Ziel ist ein flächendeckendes und kundenorientiertes Angebot auf den Gebieten Betriebswirtschaft, Technik, Recht und Unternehmensführung. Sowie den Stand der Technik zu bestmöglichen Kosten-Nutzen-Verhältnis, die Sicherstellung der qualifizierten Aus- und Fortbildung und die Förderung des Erfahrungsaustauschs.

Landesinnungsverband

Der Landesinnungsverband

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum Verband wie Mitgliedsinnungen, Vorstand, Verbandsstruktur, Leistungsangebot, News und aktuelle Informationen für Unternehmer von Elektrohandwerksbetrieben.

Zum Landesinnungsverband

Veranstaltungen

29.10.2020
03.11.2020
17.11.2020
18.11.2020
18.11.2020

Ausbildung & Karriere

Ausbildungsberufe

Smartphone und Computer, Licht, Kühlschrank, Heizung und Solartechnik, kleiner Haushaltsroboter und riesige Fabrikanlage – ohne Elektronik läuft heutzutage gar nichts! Hier alles über die Kaiiere im E-Handwerk erfahren.

Zu den Ausbildungsberufen

Ausbildungsplatzsuche

In der Online-Ausbildungsplatzsuche auf E-Zubis.de finden sich freie Ausbildungs- und Praktikumsstellen in den Bereichen der sieben verschiedene Elektroniker/-innen-Ausbildungen.

Zur Ausbildungsplatzsuche

Mitglied werden

Als Mitglied genießen Sie viele Vorteile

Interessenvertretung und Kontaktpflege
Bereitstellung von Arbeitshilfen
Kostenfreie Betriebswirtschaftliche Beratung
Exklusive Mitglieder-Informationen im Internet
Tarifarbeit
Die Meister von morgen: Nachwuchswerbung
Aus- und Weiterbildung
Jetzt Mitglied werden

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: mailbox(at)elektro-innung-wuerzburg.de oder rufen Sie uns an: (0931) 450179-0